Wie entsteht eigentlich Zukunft?

Ist das nicht spannend? Warum entsteht die Zukunft dieser Welt und wie? Ich habe mal vor vielen Jahren ein Seminar bei Tom Brown Jr. gemacht, der ein wirklich tolles Bild dafür hatte. Die Zukunft ist wie eine Hand. Erstmal hat die Hand 5 Finger. Wir können entscheiden, wie die Zukunft wird und haben Wahlmöglichkeiten. Wir fangen an, jeden Tag Mikroentscheidungen zu treffen. Aber es fällt uns schwer zu sehen, wie diese kleinen Entscheidungen des Tages den Weg ebenen in eine bestimmte Art von Zukunft.

Wir sind manchmal so besessen von den großen Dingen, dass wir die Auswirkungen unserer kleinen Entscheidungen gar nicht wahrnehmen

Ein gutes Beispiel ist das Essen. Wenn ich jeden Tag einmal Pommes esse, weil es mir einfach gut schmeckt. Oder aber, du kommst ins Büro und vergisst immer mal, einen Kollegen oder eine Kollegin zu grüßen.  Irgendwann wirst du Optionen verlieren, also Entscheidungsmöglichkeiten. Die Nahrung die wir aufnehmen bestimmt unsere Gesundheit mit, wie sich Mitmenschen uns gegenüber verhalten hängt auch von unserem Verhalten ab. Wer ständig ungesundes Essen zu sich nimmt, muss eventuell mit späteren gesundheitlichen Einschränkungen klar kommen. Wenn wir unachtsam unserer Mitmenschen gegenüber sind, werden auch diese sich irgendwann nicht mehr für uns interessieren.

Worin investierst du deine Zeit?

Um zum Beispiel der Hand zurückzukehren: Stellen wir uns vor, nach einer Kette von Mikroentscheidungen, die uns Optionen nimmt, knickt ein Finger ein. Irgendwann haben wir dann nur noch einen Finger übrig. Was sind also die Entscheidungen, die ich jeden Tag treffen will? Will ich in meine Arbeit investieren, meine Freunde, meine Familie, mein eigenes Lebensglück? Wenn ich nicht alleine Leben möchte, aber alle Energie in meine Arbeit investiere – rate, was das Ergebnis sein wird.

Wenn wir uns die Zukunft als Ort der Verwirklichung unserer Lebenswünsche vorstellen und uns unsere gegenwärtigen Handlungen bewusst machen, sehen wir oft die Diskrepanz. Ein Langzeitergebnis besteht oft aus kleinen Schritten, die wir stetig machen.

Welche Schritte unternimmst du?


Hol dir den gratis Kennenlernkurs „Weniger Stress und mehr Lebendigkeit im Alltag“ – praktische Anleitungen,
die leicht im Alltag umsetzbar sind.

Share This