Interview mit Maria Zemp

Maria Zemp, Fachreferentin für Trauma-Arbeit und Körperpsychotherapeutin, arbeitet in der internationalen feministischen Frauenrechts-und Hilfsorganisation Medica Mondiale um Frauen und Mädchen zu unterstützen, die von Kriegsgeschehnissen unmittelbar betroffen sind. https://www.medicamondiale.org/

Dabei geht sie unter anderem der Frage nach: „Wie können traumatisierte Menschen in Kriegsgebieten, möglichst in ihrer Art und Weise und in einer Dosis die sie möchten und die für sie gut ist, wieder in Beziehung zu sich und Anderen kommen?“


Hol dir den gratis Kennenlernkurs „Weniger Stress und mehr Lebendigkeit im Alltag“ – praktische Anleitungen,
die leicht im Alltag umsetzbar sind.

Share This